FITMAN

 

Mit Hilfe des EU FP7 Projekts FITMAN (604674) soll der wirtschaftliche Nutzen der durch eine Reihe von EU Projekten erstellten Future Internet PPP Core Plattform aufgezeigt werden. Dieses erfolgt durch elf Anwendungsfälle in den Bereichen Smart, Digital und Virtual Fabriken der Zukunft. Das IPK koordiniert zwei dieser industriellen Anwendungsfälle zusammen mit der Volkswagen AG und der Complus AG.

Im „Car Manufacturing Case“ werden anhand einer generischen Service Plattform mit Verbindung zum Produktlebenszyklusmanagement die Anlageningenieure für den Karosseriebau effizienter bei der Bearbeitung von Designänderungen unterstützt. So werden die Bearbeitungszeiten von Produktänderungen verkürzt. Der Anwendungsfall „LED-Lighting System Network“ unterstützt die Transparenz von komplexen Versorgungsnetzwerken durch die Modellierung und Visualisierung von Wissen über Lieferanten, Produkte, Fertigungsanlagen und Kenndaten.

Das Wissen ist als Ontologie in einem semantischen Modell abgebildet.
Die erwarteten Ergebnisse sind die Beschleunigung von Entscheidungen, die Bereitstellung von Services für Netzwerknavigation und  multiperspektivischen Sichten, Lieferantenanalyse und -auswahl sowie die Harmonisierung von verwendeten IT Werkzeugen und Praktiken.