MetamoFAB

 

Der Weg zur intelligenten und vernetzten Fabrik

Moderne Fabriken sind mehr als nur Fertigungsstätten, sie sind intelligente und vernetzte Produktionssysteme. Im Projekt »MetamoFAB« entwickelt das Fraunhofer IPK zusammen mit Forschungs- und Industriepartnern Wege, auf denen die schrittweise und profitable Transformation zur intelligenten Fabrik realisiert werden kann. Dazu werden zunächst anwendungsspezifische Blaupausen für die vernetzte Fabrik der Zukunft entworfen. Mit diesen werden die potenziellen Anforderungen ermittelt, die eine solche Produktionsweise an Mitarbeiter, Maschinen, Anlagen, Produkte und Informationstechnik sowie die vernetzte Organisation stellt. Das Informations- und  Entscheidungszentrum für alle wesentlichen Fabrikprozesse und -ressourcen bildet das sogenannte »Transformationscockpit«. Die großen Datenmengen werden mit geeigneten Aufbereitungs- und Auswertungsmechanismen in Echtzeit dort visualisiert, wo sie gebraucht werden. Die im Projekt MetamoFAB entstandenen Regeln für die dezentrale Entscheidungsvorbereitung und -findung in vernetzten Produktionssystemen werden nach der Erprobung in virtuellen und realen Demonstratoren in der Anwendungsumgebung der Industriepartner abschließend präsentiert. Das Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmenkonzept »Forschung für die Produktion von morgen« gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut.